Kräuternachmittag Schwäbische Alb

Anfang Juni 2018 luden meine Kräuterkollegin Ingrid Waizmann und ich zum Kräuternachmittag auf die Eitenberghütte in Hausen ob Lontal ein.

Trotz des warmen und regenarmen Frühjahres wuchsen auf relativ kleiner Fläche genügend Wildkräuter zum Zeigen, Probieren und Sammeln. Bei der Probetour einige Wochen zuvor, fanden wir um die 30 Kräuter auf kleinstem Raum.

Mit unseren Teilnehmern mussten wir die “Bestimmungs-Tour” nach ca. zwei Stunden beenden, damit noch genügend Zeit für unseren praktischen Teil übrig blieb.

  1. Herstellen einer Schafgarben-Tinktur
  2. Rühren einer Spitzwegerich-Salbe

Die Eitenberghütte bot mit ihrer tollen Lage und zwei großen Tischen optimale Bedingungen für einen Workshop. Wir sammelten, schnibbelten und rührten, so dass am Ende jeder zwei Kräuterschätze mit nach Hause nehmen durfte.

Neugierig? Aktuelle Termine findest du hier..